KANTATEN VON J.S.BACH / REQUIEM VON MOZART

 

Bevor die Sommerferien beginnen, lädt die Kirchengemeinde Ganderkesee in der nächsten Woche gleich dreimal zu Bach Kantaten ein.

J.S. BACH HÖREN         

Am Mittwoch, 20. Juni um 20 Uhr absolvieren Studierende der Hochschule für Künste Bremen unter der Leitung von Prof. Detlef Bratschke ihr Semesterabschlusskonzert in St. Cyprian und Cornelius.

„Ich freue mich natürlich sehr, dass es seit einiger Zeit immer wieder zu einer guten Zusammenarbeit mit der Hochschule kommt.“ erläutert Kreiskantor Thorsten Ahlrichs. „Die Studierenden finden hier in direkter Nähe zu Bremen einen fantastischen Kirchenraum vor und die Gemeinde kommt so zusätzlich in den Genuss von besonders schönen Werken.“

Auf dem Programm des Abends stehen drei Kantaten von Johann Sebastian Bach, die im Orchester mal mit Pauken und Trompeten, mal mit Blockflöten und Oboen erweitert besetzt sind und sehr unterschiedlichen Charakter haben. 

Der Eintritt für diesen Konzertabend ist frei.

Nina Böhlke

J.S.BACH SEHEN         

Wer selber in die „Kantatenwerkstatt“ einen Einblick gewinnen will, kann am Samstag, 23. Juni von 10 - 13 Uhr im Gemeindehaus, Ring 14, 27777 Ganderkesee an einer Schnupperprobe für den am Sonntag folgenden Kantatengottesdienst zusammen mit der St. Cyprian-Kantorei unter der Leitung von Thorsten Ahlrichs den Einstudierungsprozess der Bach Kantate „Christ unser Herr zum Jordan kam“ miterleben.

 

Benjamin Kirchner

„Wer mitsingen will, sollte natürlich ein bißchen Chorerfahrung mitbringen. Es geht aber auch darum, einfach mal zu zeigen, wie wir arbeiten und was alles dazugehört.“ lädt Ahlrichs ein. "Am Sonntag, 24. Juni feiern wird wir das Johannisfest, genau für dieses Fest hat Bach die Kantate geschrieben.“ 

 

Solisten werden Nina Böhlke (Alt), Benjamin Kirchner (Tenor) und Max Börner (Bass) sein. Das Cornelius-Consort begleitet Chor und Solisten. Die Predigt hält Pastorin Uta Brahms. Der Gottesdienst beginnt um 10 Uhr.

BEI MOZART MITMACHEN         

Und schon weit vorausgedacht lädt der Kreiskantor interessierte Chorsänger*innen ein, bei der Einstudierung des Requiems von Wolfgang Mozart mitzumachen. "Nach den Sommerferien beginnen wird mit diesem sehr bekannten Werk - allerdings studieren wir eine neue Fassung des Werkes ein. Mozart selber konnte sein Requiem ja nicht vollenden. Hinzu kommt noch ein ganz aktuelles Chorwerk von Peters Vasks.“

Die Proben beginnen am Dienstag, 14. August um 20 Uhr und finden immer dienstags im Gemeindehaus, Ring 14 statt.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Evangelische Kirchengemeinde